Quicklinks
SRK

Neuerungen beim Rotkreuz-Fahrdienst ab 1.1.2022

Der Rotkreuz-Fahrdienst wird per 1. Januar 2022 kantonal standardisiert. Tarife und Fahrabwicklung werden vereinheitlicht. Die Dienstleistung bleibt regional organisiert.

Beim Rotkreuz-Fahrdienst sind ab dem 1.1.2022 verschiedene Neuerungen geplant. Dazu zählen unter anderem die Vereinheitlichung der Tarife im gesamten Kanton Bern, die monatliche Rechnungsstellung sowie die Einführung einer mobilen App für die freiwilligen Fahrer/-innen. Auf diese Weise wird der administrative Aufwand reduziert und den reibungslosen Fortbestand des Angebots gewährleistet.

Sicher ans Ziel mit dem Rotkreuz-Fahrdienst
Sicher ans Ziel mit dem Rotkreuz-Fahrdienst

Einheitliche Tarife

Mit der einheitlichen Tarifstruktur in allen Regionen des Kantons Bern werden Arbeitsabläufe sowie die überregionale Zusammenarbeit vereinfacht. Die Tarife finden Sie hier.

Rechnungsstellung

Die Barzahlung am Ende einer Fahrt entfällt definitiv in allen Regionen. Neu wird jeweils am Monatsende eine Sammelrechnung per Post verschickt.

Was bleibt

Freiwillige holen die Fahrgäste wie bisher zu Hause ab und fahren sie sicher an ihr Ziel. Auf Wunsch helfen sie beim Ein- und Aussteigen.

Zum Fahrdienst SRK
Zur Medienmitteilung