Quicklinks
SRK

Rotkreuz-Notruf: die Neuheiten ab 1. Juli

«Sicherheit Tag und Nacht – zu Hause und unterwegs». Mit dieser Hauptbotschaft werden wir ab 1. Juli den «neuen» Rotkreuz-Notruf kommunizieren und bewerben. Die Fachgruppe Notruf hat das Angebot weiterentwickelt und für alle Regionen vereinheitlicht. Was ist neu?

Die Neuheiten im Überblick   

  • Einheitliche Monatsmiete: Casa und Mobil: CHF 65.-
  • Besuche SRK-Freiwillige: Auf Wunsch besuchen SRK-Freiwillige 1-2 Mal jährlich die Notruf-Kundinnen und -Kunden, beraten und wechseln Verbrauchsmaterial aus
  • Option First Responder: Dank der neuen Zusammenarbeit mit firstresponder.be sind bei einem nicht-medizinischen Notfall – und wenn Kontaktpersonen nicht erreichbar sind – geschulte freiwillige First Responder schnell vor Ort (im Preis inbegriffen, Voraussetzung: Schlüsselsafe)

Menschlich und technisch umsorgt

Mit der Marktpositionierung (USP) «menschlich und technisch umsorgt» werden wir uns deutlich von den Mitbewerbern unterscheiden. Wir sind überzeugt, dass die persönliche Beratung und Installation vor Ort sowie die jährlichen Besuche von SRK-Freiwilligen von den Kundinnen und Kunden geschätzt werden. Diese Dienstleistungen sind im Preis inbegriffen.

Sicherheit Tag und Nacht – bitte weitersagen

Vielleicht hast du betagte Eltern, Verwandte und Bekannte, die noch zu Hause wohnen und sich mit einem Rotkreuz-Notruf ihre Selbstständigkeit und Unabhängigkeit bewahren könnten? Wir freuen uns über jede Weiterempfehlung! Merci vielmals.

Der Rotkreuz-Notruf ist für das SRK Kanton Bern ein strategisch wichtiges Angebot. Es richtet sich an

  • Angehörige
  • Ältere Menschen und solche mit Beeinträchtigungen
  • Spitex-Organisationen, Ärzte, Praxen, Rehakliniken, Pro Senectute und weitere externe Beeinflusser

www.srk-bern.ch/notruf