Quicklinks

SRK

Perspektiven- und Rückkehrberatung SRK – Programm Detention

Die Perspektiven- und Rückkehrberatung SRK hilft Menschen in Ausschaffungshaft und im Strafvollzug, ihre Situation besser zu verstehen, und unterstützt sie bei der Erarbeitung einer möglichen Perspektive im Herkunfts- oder in einem Drittland. Die inhaftierten Personen werden in ihren Rechten und in ihrer Würde ernst genommen und auf das Leben nach der Rückkehr vorbereitet.

Ziele

  • Durch die SRK-Beratung können die inhaftierten Personen ihre Situation in der Schweiz besser einschätzen und wissen, was auf sie zukommen könnte.
  • Die inhaftierten Personen kennen ihre Rechte und Pflichten und setzen sich mit der Zukunft nach der Rückkehr auseinander.
  • Die Kommunikation zwischen inhaftierten Personen und Behörden wird erleichtert und das gegenseitige Verständnis gefördert.

Zielgruppe

Die Perspektiven- und Rückkehrberatung SRK richtet sich an Asylsuchende sowie an Migrantinnen und Migranten ohne gültigen Aufenthaltsstatus, die sich in Ausschaffungshaft oder im Strafvollzug befinden und die Schweiz verlassen müssen.

Dienstleistungsangebot

Wir beraten und informieren die Klientinnen und Klienten professionell und neutral. Das konkrete Vorgehen erfolgt individuell und situationsgerecht. Unser Angebot umfasst Standortbestimmung, Perspektivenberatung und Vorbereitung der Rückkehr.

Mehr erfahren

Auftraggeber

Wir haben einen Leistungsvertrag mit dem Kanton Bern (Polizei- und Militärdirektion, Amt für Migration und Personenstand).

«Ich bedanke mich herzlich für Ihre effiziente Hilfe. Ihre Beratung hat es ermöglicht, das Verfahren zu beschleunigen und meine Haftzeit zu verkürzen.»
H. W., geboren in Eritrea, lebt und arbeitet heute in Italien.

Positive Wirkung

Die Perspektiven- und Rückkehrberatung SRK führt dazu, dass die inhaftierten Personen

  • ihre Situation besser verstehen und wissen, was in nächster Zeit auf sie zukommen könnte,
  • sich in ihren Anliegen ernst genommen fühlen,
  • besser informiert und ruhiger sind und dadurch auch die Mitarbeitenden der Hafteinrichtungen entlastet werden,
  • Chancen und Perspektiven erkennen,
  • sich dank vermittelten Projekten im Herkunftsland besser zurechtfinden und eine Existenz aufbauen können.

Unsere Haltung

Mit der Perspektiven- und Rückkehrberatung leistet das SRK einen Beitrag zur Wahrung der Menschenwürde. Die Rotkreuz-Grundsätze Menschlichkeit, Unparteilichkeit und Neutralität werden jederzeit gewahrt.

  • Menschlichkeit: Die zu beratenden Menschen stehen zu jeder Zeit im Mittelpunkt. Sie werden im Prozess der Lösungsfindung unterstützt.
  • Unparteilichkeit: Die Beratungen sind unparteilich und ergebnisoffen.
  • Neutralität: Die Gespräche sind vertraulich sowie politisch, religiös und ideologisch neutral.

SRK-Beratungsteam

Unsere Beraterinnen und Berater sind Fachpersonen mit langjähriger Erfahrung in der Begleitung von Migrantinnen und Migranten in Ausschaffungshaft und im Strafvollzug. Sie arbeiten vernetzt und stehen in regelmässigem Kontakt mit Behörden und Partnerorganisationen. Dadurch wird die Kommunikation zwischen inhaftierten Personen und Behörden erleichtert und das gegenseitige Verständnis gefördert.

Sprachen

Die Beratungen finden auf Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch oder Englisch statt. Bei Bedarf ziehen wir Übersetzende bei.

Standorte

Die Perspektiven- und Rückkehrberatung SRK bieten wir in den Hafteinrichtungen im Kanton Bern an.

Kontakt und Anmeldung

Sie können uns per E-Mail, Telefon, Post oder Fax kontaktieren. Inhaftierte Personen können sich mittels Anmeldeformular selbstständig oder über die Hafteinrichtung anmelden.

Anmeldeformular (PDF)
Flyer für Partner (PDF)
Flyer für Klientel (PDF)

SRK Kanton Bern
Programm Detention
Perspektiven- und Rückkehrberatung SRK
Postfach
Bernstrasse 162
3052 Zollikofen
Telefon 031 919 09 06
Fax 031 919 09 99
detention(at)srk-bern.ch