Quicklinks

SRK

Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK

Für Menschen, die einen beruflichen Einstieg in den Pflegebereich planen oder sich auf die Pflege von Angehörigen vorbereiten möchten

Der Besuch des Lehrgangs «Pflegehelfer/-in SRK» mit dem dazugehörigen Praxiseinsatz befähigt die Teilnehmenden, im Auftrag von Pflegefachpersonen, hilfsbedürftige Menschen zu begleiten und sie im Alltag kompetent zu unterstützen. Der Lehrgang ist nach einem national gültigen Rahmenlehrplan aufgebaut. Das Zertifikat «Pflegehelfer/-in SRK» ist somit in der ganzen Schweiz anerkannt.

Zur Anmeldung

SRK Kanton Bern, Pflegehelfer/-innen erzählen von ihrer Arbeit

Zulassungsbedingungen

Für die Aufnahme in den Lehrgang «Pflegehelfer/-in SRK» müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Mindestens zurückgelegtes 18. Altersjahr
  • Bereitschaft und Interesse am Umgang mit hilfs- und pflegebedürftigen, insbesondere älteren Menschen
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit in einem Team
  • Verstehen von Texten und der gesprochenen Sprache der jeweiligen Region. Fähigkeit, sich in dieser Sprache mündlich und schriftlich verständlich auszudrücken. Für fremdsprachige Personen: Sprachzertifikat Europäisches Sprachenportfolio Niveau B1 oder mindestens 3 Jahre obligatorische Schulzeit im Sprachgebiet. Alle anderen absolvieren obligatorisch den internen Sprachtest beim SRK.
  • Gute körperliche und psychische Gesundheit

Dauer des Lehrgangs

Der Lehrgang besteht aus einem theoretischen Teil von 120 Stunden und einem praktischen Teil von 15 Tagen.

Mehr erfahren:
Flyer Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK (PDF)

Ihr Vorteil

Dieser Lehrgang ermöglicht einen Berufseinstieg in die Pflege. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Durch einen Praxiseinsatz während dem Lehrgang erhalten Sie Einblick in die pflegerische Tätigkeit – wir stellen Ihnen Adressen von Praxiseinsatzorten in allen Regionen im Kanton Bern zur Verfügung. Der Kurs startet monatlich, Sie wählen aus, welche Kurszeiten Ihnen entsprechen.

Anmeldung

  1. Bevor Sie sich für den Lehrgang anmelden, besuchen Sie die obligatorische Informationsveranstaltung. Dadurch können alle wichtigen Fragen vor dem Lehrgangsstart geklärt werden. Infoveranstaltungen: nächste Daten

  2. An der Informationsveranstaltung erhalten Sie alle Anmeldeunterlagen. Die Anmeldegebühr beträgt CHF 250.–. Sie können sich schriftlich oder direkt am Empfang des SRK Kanton Bern, Administration Bildung, in Zollikofen anmelden.

  3. Über den folgenden Link gelangen Sie zu den Daten der Lehrgänge und den freien Plätzen: nächste Daten für den Lehrgang «Pflegehelfer/-in SRK»

  4. Ist Ihre Muttersprache eine andere als Deutsch? Dann weisen Sie uns bitte ein Sprachzertifikat B1 gemäss Europäischem Sprachenportfolio Niveau B1 oder einen Nachweis über den Besuch von mindestens 3 Jahre obligatorische Schulzeit im Sprachgebiet vor. Wenn Sie nicht über einen solchen Nachweis verfügen, haben Sie die Möglichkeit, einen Sprachtest bei uns im SRK-Bildungszentrum Zollikofen zu absolvieren. Sprachtest: nächste Daten

Praxiseinsatz

Zum Lehrgang gehört ein 15-tägiger Praxiseinsatz, um Gelerntes umzusetzen, zu üben und Erfahrungen im Pflegealltag zu sammeln. Der Einsatz erfolgt nach bestandener Lernerfolgskontrolle. Die Teilnehmenden organisieren den Praxiseinsatz selbst. Das SRK Kanton Bern arbeitet mit ungefähr 240 Praxiseinsatzorten zusammen. Die Liste mit möglichen Praxiseinsatzorten erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung zum Lehrgang.

Gleichwertigkeitsverfahren für Pflegehelfer/-in SRK

Unter gewissen Bedingungen ist es möglich, eine Gleichwertigkeit zum Zertifikat «Pflegehelfer/-in SRK» zu beantragen. Für das erfolgreiche Absolvieren des Gleichwertigkeitsverfahrens müssen Antragsstellende Bildungsleistungen im theoretischen und praktischen Bereich der allgemeinen Krankenpflege vorweisen, die in Umfang und Inhalten dem Lehrgang «Pflegehelfer/-in SRK» entsprechen.

Nähere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link:
https://www.redcross.ch/gleichwertigkeit

Anerkennung ausländischer Ausbildungsabschlüsse

Unter gewissen Bedingungen ist es möglich, ausländische Ausbildungsabschlüsse anerkennen zu lassen. Für eine Anerkennung von reglementierten, nicht-universtären Gesundheitsberufen muss ein Anerkennungsverfahren eingeleitet werden.

Nähere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link:
https://www.redcross.ch/anerkennung

Unterlagen für Praxisbegleitende und Praxiseinsatzorte

«Der Lehrgang hat mir Tür und Tor geöffnet»

Marlis Jost erzählt, warum sie den Lehrgang «Pflegehelfer/-in SRK» absolviert hat.