Quicklinks

SESAM: Arbeitsintegration
SRK

SESAM: Arbeitsintegration in den Pflegebereich oder in die Hauswirtschaft und die Betreuung

Anerkannte Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen leiden oft darunter, dass sie nicht arbeiten können. SESAM öffnet ihnen die Türe zur Arbeitswelt. Die modulare einjährige Weiterbildung (PDF Modell) zum Zertifikat Pflegehelfer/-in SRK oder Zertifikat Hauswirtschaft und Betreuung SRK (PDF Beschreibung PH und HW&B) beinhaltet einen Deutschkurs A2/B1, praktische Arbeitseinsätze, eine Einführung in Arbeits- und Gesundheitsthemen, den Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK oder den Lehrgang Hauswirtschaft und Betreuung SRK, einen Kurs «Deutsch in der Pflege» sowie individuelle Begleitung. Nach Abschluss von SESAM arbeiten die Absolventinnen und Absolventen in einer Institution der Langzeitpflege oder in einer Spitex-Organisation.

SESAM ist ein nationales SRK-Projekt, und die Pilotdurchführung (Januar 2017) wird durch das Staatssekretariat für Migration (SEM) unterstützt.

«SESAM gibt mir die Chance, neue soziale Kontakte zu knüpfen und endlich arbeiten zu können.» Awet, 45

Für wen ist SESAM?

SESAM richtet sich an Migrantinnen und Migranten, hauptsächlich vorläufig Aufgenommene (F) und anerkannte Flüchtlinge (F/B) ab 18 Jahren, die an einer Arbeitstätigkeit in der Pflege und/oder der Hauswirtschaft interessiert sind und Freude am Umgang mit betagten, hilfs- und pflegebedürftigen Menschen haben. Voraussetzung für die Teilnahme sind ein Sprachniveau Deutsch A2, eine physisch sowie psychisch intakte Gesundheit und die Bereitschaft, sich während eines Jahres sprachlich und fachlich weiterzubilden.

Das SRK Kanton Bern übernimmt die Eignungsabklärung (Aufnahmegespräch, Sprachtest Niveau A2) und die Organisation der Schnuppertage und begleitet die SESAM-Teilnehmenden während des gesamten Weiterbildungsjahres.

Was will SESAM erreichen?

Die Teilnehmenden haben das Niveau Deutsch B1 erreicht und schliessen nach einem Jahr erfolgreich den Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK oder den Lehrgang Hauswirtschaft und Betreuung SRK mit Zertifikat ab. Dank dem Jobcoaching haben sie nach Möglichkeit eine Anstellung im entsprechenden Bereich gefunden.

Daten und Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt üblicherweise durch einen Sozialdienst oder weitere in diesem Umfeld tätige Organisationen.

Die nächste Durchführung von SESAM startet am 9. Januar 2018.

Weitere geplante Programmstarts sind: 24. Mai 2018 und 15. August 2018. Ab 2018 kann auch der Lehrgang zum Zertifikat Hauswirtschaft und Betreuung SRK im Rahmen von SESAM besucht werden.

Sie möchten mehr über die Voraussetzungen zur Teilnahme oder zum Angebot SESAM erfahren? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Kontaktadresse:
Für Auskünfte zum Programm oder ein Beratungsgespräch:
SRK Kanton Bern, Bildung SRK, Helen Lamontagne, Projektkoordinatorin SESAM
Telefon 031 919 09 35, E-Mail: helen.lamontagne(at)srk-bern.ch (Montag und Freitag), oder
Telefon 031 919 09 19, E-Mail: bildung(at)srk-bern.ch

Sie möchten eine Klientin oder einen Klienten anmelden?
Hier gehts zum Anmeldeformular und zum Fragebogen für die Vorabklärung.

Sobald die nötigen Unterlagen eingereicht sind, werden die Bewerber/innen zu einem Deutschtest sowie einem Aufnahmegespräch ins SRK Kanton Bern eingeladen. Nach positivem Verlauf des Aufnahmegesprächs folgt eine praktische, mindestens zweitägige Eignungsabklärung in einem Alters- oder Pflegeheim im Kanton Bern, danach können sich die Teilnehmenden definitiv für den nächsten SESAM-Starttermin anmelden.

Leitung

Erfahrene Ausbilder/-innen im jeweiligen Fachgebiet, ausgebildet in Erwachsenenbildung.

Ort

  • Das Aufnahmegespräch, der Deutschtest, die Kurse und die Begleitangebote finden im Bildungszentrum des SRK Kanton Bern in Zollikofen statt.
  • Die praktische Eignungsabklärung und die Praktika finden in Alters- und Pflegeheimen im Kanton Bern statt.

Kosten

  • Für die einjährige Weiterbildung wird eine Fallpauschale erhoben. Die Bezahlung erfolgt in Raten. Details auf Anfrage.
  • Reisespesen werden von den Teilnehmenden bezahlt.