Quicklinks

SRK

Sozialdienst für Flüchtlinge SRK

Ihr Partner vor Ort für die Integration von Flüchtlingen

Der Sozialdienst für Flüchtlinge SRK begleitet anerkannte und vorläufig aufgenommene Flüchtlinge im ganzen Kanton Bern. Wenn die Flüchtlinge finanziell nicht selbstständig sind, sorgt der Sozialdienst für deren finanzielle Existenzsicherung und unterstützt sie gezielt bei der beruflichen, sprachlichen und sozialen Integration. Dabei setzt er auf regionale Vernetzung, individuelle Beratung und Unterstützung durch Freiwillige.

Kontakte Regionalstellen

Ziele

  • Berufliche Integration: Die Klientel qualifiziert sich für den Arbeitsmarkt und ist finanziell selbstständig.
  • Sprachliche Integration: Die Klientel spricht deutsch oder französisch, damit sie sich im Alltag verständigen kann.
  • Soziale Integration: Die Klientel findet sich in ihrem Alltag selbstständig zurecht und nimmt aktiv am gesellschaftlichen Leben teil.

Zielgruppe

Anerkannte und vorläufig aufgenommene Flüchtlinge mit Ausweis B oder F im Kanton Bern.

Dienstleistungsangebot

  • Wir beraten die Flüchtlinge einzelfallgerecht beim Berufseinstieg und bei der Ausbildung. Wir klären mit jeder Person die berufliche Eignung und ihre realistischen beruflichen Perspektiven.
  • Wir vermitteln Sprachangebote und Integrationsprogramme.
  • Wir unterstützen die Flüchtlinge in den Bereichen soziale Vernetzung, Familie, Gesundheit, Wohnen und Alltagsorientierung. Wir fördern den sozialen Austausch in den Gemeinden.

Unser Auftrag

Im Auftrag der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern (GEF) sind das SRK Kanton Bern und Caritas Bern für die finanzielle Existenzsicherung und für die Integration der Flüchtlinge im ganzen Kanton zuständig. Wir begleiten die Flüchtlinge bis fünf Jahre nach Asylgesuchstellung (bei Ausweis B) beziehungsweise bis sieben Jahre nach der Einreise in die Schweiz (bei Ausweis F). Der Sozialdienst für Flüchtlinge SRK unterscheidet sich von den Sozialdiensten der Gemeinden durch seinen speziellen Integrationsauftrag.

Unsere Haltung

Der Mensch mit seinen individuellen Ressourcen und Bedürfnissen steht bei uns im Mittelpunkt.

  • Wertschätzend: Wir pflegen gegenüber den Klientinnen und Klienten eine offene und wertschätzende Haltung.
  • Situativ: Wir finden gemeinsam mit der Klientel passende Lösungen für individuelle Situationen.
  • Sorgsam: Wir achten auf die kulturellen Hintergründe und tragen der besonderen Lage von Flüchtlingen Rechnung.
  • Fordernd: Unsere Klientel ist verpflichtet, ihre Integration aktiv voranzutreiben. Wer die Mitwirkung verweigert, muss mit Sanktionen rechnen.
  • Fördernd: Wir motivieren, informieren und unterstützen die Klientel auf ihrem Weg in die Integration.
  • Nachhaltig: Wir unterstützen Massnahmen, die der beruflichen, sprachlichen und sozialen Integration der Flüchtlinge langfristig dienen.

Kompetentes Team

  • Spezialisiert: Unser Team verfügt über langjährige Erfahrung in der Fallführung, in der Integrationsbegleitung und beim Betreiben von Zentren.
  • Professionell: Sämtliche Beraterinnen und Berater sind ausgebildete Sozialarbeitende. Wir arbeiten nach den Standards der öffentlichen Sozialhilfe.
  • Regional vernetzt: Wir arbeiten eng mit Gemeinden, der lokalen Wirtschaft und Partnern aus dem Integrations- und Sozialbereich zusammen.

Grafik Sozialdienst für Flüchtlinge SRK: regional vernetzt

Wertvolle Freiwillige

Ein Netz aus SRK-Freiwilligen leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration der Flüchtlinge. Freiwillige im ganzen Kanton

  • fördern die Sprachkompetenzen der Flüchtlinge durch regelmässige Gespräche und Stützunterricht
  • erklären den Flüchtlingen unser Schulsystem, unsere Vereinskultur oder unsere Abfallentsorgung
  • unterstützen die Flüchtlinge bei administrativen Arbeiten
  • integrieren die Flüchtlinge über ihr soziales und berufliches Netzwerk

Regionalstellen

Das SRK Kanton Bern ist mit sechs Regionalstellen lokal verankert. Der Sozialdienst berät zurzeit Flüchtlinge an den Standorten Zollikofen (Bern/Mittelland), Biel (Seeland/Jura bernois) und Langenthal (Emmental/Oberaargau). Kontakt: siehe unten

Medienberichte und Filme

Kontakte

Stadt Bern und Mittelland:
SRK Kanton Bern
Sozialdienst für Flüchtlinge
Postfach
Bernstrasse 162
3052 Zollikofen
migration(at)srk-bern.ch
Telefon 031 919 09 59
Montag bis Freitag: 9.00–12.00 Uhr und 14.00–16.30 Uhr
Mittwochvormittag und Freitagnachmittag geschlossen

Seeland und Jura bernois:
Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Bern
Sozialdienst für Flüchtlinge Region Seeland/Jura bernois
Schützengasse 19a
2502 Biel
migration.sj(at)srk-bern.ch
Telefon 032 329 32 73
Montag bis Freitag von 09:00 bis 11:30 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr.
Am Mittwochvormittag und am Freitagnachmittag ist unsere Telefonzentrale geschlossen.

Emmental und Oberaargau:
Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Bern
Sozialdienst für Flüchtlinge Region Emmental/Oberaargau
Gaswerkstrasse 33
4900 Langenthal
migration.eo(at)srk-bern.ch
Telefon 062 544 03 30
Montag bis Donnerstag: 13.30–17.00 Uhr
Freitag: 13.30–16.00 Uhr