Rotkreuz Notruf

Sicherheit Tag und Nacht

Der Rotkreuz-Notruf stellt sicher, dass Sie im Notfall schnell und kompetent betreut werden. Ob Sturz, Herzinfarkt, Schwächeanfall oder andere Notfälle: Mit einem Druck auf die Alarmtaste sind Sie mit der Notrufzentrale verbunden und erhalten rasch Hilfe. Damit Sie sicher sind und möglichst lange selbstständig bleiben.

 

  • Sicherheit Tag und Nacht – zu Hause und unterwegs.
  • Persönliche Beratung und Auswahl des passenden Gerätes.
  • Installation des Notrufs bei Ihnen zu Hause.
  • Persönliche Einführung.
  • Nach der Installation: menschlich und technisch umsorgt.
    Auf Wunsch auch Besuche nach der Installation.
  • Neu: Option First Responder (im Preis inbegriffen):
    Sofort-Hilfe bei einem nicht-medizinischem Notfall durch geschulte Freiwillige von firstresponder.be.

So funktioniert der Rotkreuz-Notruf

In nur 2 Minuten verstehen Sie das Wichtigste zum Rotkreuz-Notruf.
Schauen Sie dafür entweder das Video oder die klickbare Grafik an:

Der Rotkreuz-Notruf kurz erklärt in fünf Schritten

  • Sie sind in einer Notlage und können sich nicht mehr selbst helfen. Mit Ihrem Handsender lösen Sie den Notruf aus.

  • Eine geschulte Fachperson der Rotkreuz-Notruf-Zentrale meldet sich sofort. Dank der Freisprecheinrichtung können Sie in Ihrer Wohnung einfach in den Raum sprechen – sogar über mehrere Zimmer hinweg.

  • Automatisch hat die Rotkreuz-Notruf-Zentrale die wichtigsten Daten vor sich: Ihre Adresse, die Kontaktdaten Ihrer Kontaktpersonen, Ihre Gesundheitsdaten usw.

  • Option First Responder: First Responder kommt bei einem nichtmedizinischen Notfall zum Einsatz, wenn Ihre Kontaktpersonen nicht erreichbar sind. Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie an der Option First Responder interessiert sind (im Preis inbegriffen).

  • Natürlich bleiben wir so lange mit Ihnen in Kontakt, bis Hilfe eingetroffen ist. Sie müssen sich um nichts kümmern

Unabhängigkeit und Sicherheit

Geniessen Sie das Leben und Ihre Unabhängigkeit, zu Hause und unterwegs, wir sorgen für Ihre Sicherheit.

Ihre Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Gerne beraten wir Sie auch per E-Mail oder am Telefon.

Häufige Fragen

Wie funktioniert der Rotkreuz-Notruf?

Es ist ganz einfach:

  • Sie tragen eine Notruf-Alarmtaste
  • Im Notfall lösen Sie per Knopfdruck Alarm aus
  • Sie haben sofort Direktkontakt mit einer geschulten Fachperson in der Notruf-Zentrale. Diese macht eine Lagebeurteilung mit Hilfe Ihres persönlichen Dossiers
  • Die Notruf-Zentrale veranlasst geeignete Hilfe:
    1. Kontaktpersonen
    2. Wenn keine Kontaktperson erreichbar ist: First Responder (bei nicht-medizinischem Notfall)
    3. Ambulanz (medizinisch)

Wie viel kostet der Rotkreuz-Notruf. Was ist darin alles inbegriffen?

  • Casa und Mobil: CHF 65.– Monatsmiete*
  • Installation: CHF 150.– (einmalig)
  • Schlüsselsafe vom SRK: CHF 60.– (einmalig)

* inbegriffen in Monatsmiete

  • Beratung
  • Geräteunterhalt: Wartung, Behebung technischer Störungen
  • Verbrauchsmaterial: am Gerät und der Handtaste
  • Anschluss an die Notruf-Zentrale (Tag und Nacht)
  • Probealarme
  • Auf Wunsch: 1–2 Besuche pro Jahr

(alle Preise inkl. MwSt.)

Wie erhalte ich am einfachsten einen Rotkreuz-Notruf?

  • Sie bestellen gleich im Internet (Bestellformular)
  • Sie rufen uns an und lassen sich beraten: 058 426 26 62
  • Sie schicken eine E-Mail, wir rufen Sie zurück: notruf(at)srk-bern.ch

Wie viele Kontaktpersonen muss ich angeben?

Drei Personen sind ideal. Eine Kontaktperson kann auch die Spitex in Ihrer Region sein. Nehmen Sie dafür mit Ihrer Spitex Kontakt auf, da nicht alle die Dienstleistung als Kontaktperson anbieten.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für den Rotkreuz-Notruf?

Je nach Versicherungsschutz beteiligt sich Ihre Krankenkasse möglicherweise an den Kosten des Rotkreuz-Notrufs. Am besten fragen Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse nach.

Gibt es für EL-Bezüger Vergünstigungen?

Das Rote Kreuz gewährt Ergänzungsleistungsbezüger/-innen einen Sozialrabatt, wenn die Kriterien dafür erfüllt sind. Melden Sie sich bei uns unter 058 426 26 62 oder senden Sie eine E-Mail an: notruf(at)srk-bern.ch.

Wie rasch kann ein Notruf installiert werden?

  • Normalerweise in 1–3 Tagen
  • In einem Notfall auch innerhalb von 24 Stunden

Was sind First Responder?

  • First Responder ist eine Notruf-Option, die im Preis inbegriffen ist. Sie müssen dafür eine separate Vereinbarung unterzeichnen.
  • First Responder sind geschulte freiwillige Personen, die sich bei firstresponder.be engagieren.
  • Sie kommen in einem nicht-medizinischen Notfall zum Einsatz,wenn Ihre Kontaktpersonen nicht erreichbar sind.
  • Sie sind rasch bei Ihnen vor Ort, weil sie in Ihrer Region wohnen
  • Voraussetzung für die Option First Responder: Sie haben einen Schlüsselsafe mit hinterlegtem Code installiert.

Wofür benötige ich einen Schlüsselsafe?

Der Schlüsselsafe dient als einfacher und zentraler Zugriff für alle Personen welche im Notfall aufgeboten werden müssen. Wenn keine Ihrer Kontaktpersonen innert nützlicher Frist erreichbar ist, kann ein geschulter First-Responder aufgeboten werden.

Gibt es bei technischen Problemen einen Pikettdienst?

Ja, der Pikettdienst ist 365 Tage im Jahr für Ihre Sicherheit da.

Was bedeutet im Rotkreuz-Notruf «menschlich und technisch umsorgt»?

Es bedeutet, dass wir Wert auf die persönliche Beratung legen und sich die Kunden nicht um die Technik kümmern müssen.
Beim Rotkreuz-Notruf

  • werden Sie immer persönlich beraten. Das hilft, die bestgeeignete Lösung zu finden
  • installieren kompetente SRK-Beratende den Notruf bei Ihnen vor Ort
  • erhalten Sie bei der Installation eine individuelle Instruktion
  • erhalten Sie, wenn Sie das wünschen, 1–2 Mal pro Jahr Besuch von SRK-Freiwilligen
  • sind Sie Tag und Nacht, 365 Tage im Jahr, sicher und leben unabhängiger

Was ist bei einem Besuch von SRK-Freiwilligen inbegriffen?

Bei den Besuchen gehen die SRK-Freiwilligen immer auf die individuellen Bedürfnisse ein. Hilfreich sind zum Beispiel:

  • Auslösen eines Probealarms
  • Verbrauchsmaterial, wie z. B. das Armband, auswechseln
  • Fragebogen aktualisieren
  • Weitere Fragen beantworten

Was ist die Mindestmietdauer?

1 Monat

Innerhalb welcher Frist muss gekündigt werden?

  • Innert 20 Tagen auf Ende Monat.
  • Die Demontage ist kostenlos.

Wie kann mein Partner, meine Ehefrau, vom Notruf profitieren?

  • Sie/er erhält auf Wunsch eine zusätzliche Gratis-Taste fürs Handgelenk, wenn sie/er im selben Haushalt wohnt.
  • Partner/-innen sind entspannter, weil der Rotkreuz-Notruf Sicherheitauf Knopfdruck garantiert – Tag und Nacht.

Kostet es etwas, wenn ich einen Fehlalarm auslöse?

Nein.

Beratung

Für eine persönliche Beratung stehen Ihnen unsere Notruf-Fachpersonen gerne zur Verfügung (Montag bis Freitag)

«Dank der Alarmtaste vom Roten Kreuz fühle ich mich rundum sicher.»

Die Geräte*

Casa

sicher zu Hause

Gibt Ihnen Sicherheit beim Treppensteigen, Duschen, Haushalten und weiteren Aktivitäten.

Produktinformation (PDF)

Mobil

sicher auch unterwegs

Gibt Ihnen Sicherheit beim Spazieren, Einkaufen, Reisen, beim Sport und zu Hause. In der ganzen Schweiz.

Produktinformation (PDF)

*Die Fotos sind Beispielgeräte.
Sie können ein anderes Modell mit gleichen Funktionen erhalten.

Ihr Notruf-Paket zusammenstellen

Wie kommt der Notruf zum Einsatz?

sicher zu Hause
CHF 65.– Monatsmiete

sicher zu Hause und unterwegs
CHF 65.– Monatsmiete


Total monatliche Kosten (inkl. MwSt.)

CHF 0.–


Installation und Instruktion (einmalige Kosten)

CHF 150.–


Unsere Zusatzangebote

Geschulte Freiwillige von firstresponder.be sind in einem nicht-medizinischen Notfall schnell vor Ort, wenn Ihre Kontaktpersonen nicht erreichbar sind.
Voraussetzung: Schlüsselsafe mit hinterlegtem Code

CHF 60.–


Jetzt bestellen

Erfahrungsbericht

Sicher Tag und Nacht – zu Hause und unterwegs. Mit dem Rotkreuz-Notruf bleiben ältere Menschen und solche mit Beeinträchtigungen länger selbstständig und unabhängig.

  • «Durch den Rotkreuz-Notruf kann ich so lange wie möglich selbstständig und unabhängig in meiner vertrauten Umgebung leben. In einer Notlage genügt ein Druck auf die Alarmtaste am Handgelenk und eine sofortige Verbindung mit der Notrufzentrale des Roten Kreuzes wird hergestellt. Das gibt mir ein Gefühl der Sicherheit.»

    Kundin Rotkreuz-Notruf


Sinnvolles tun – als Freiwillige/-r

Möchten Sie regelmässig Menschen mit einem Rotkreuz-Notruf besuchen?
Wir freuen uns auf Sie: freiwillige(at)srk-bern.ch
Weitere Infos: srk-bern.ch/freiwillige

Das Rote Kreuz ist für Sie da

In Ihrer Region werden Sie begleitet, unterstützt und beraten.
Weitere Infos: srk-bern.ch/entlastung