Wir sind für Sie da

Foto von Frau Suraya Andrade, Mitarbeiterin im HR des SRK Kanton Bern

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Geben Sie die Postleitzahl Ihres Wohnortes ein. So können wir Sie direkt mit unserer Fachstelle in Ihrer Nähe verbinden.

SRK Kanton Bern

Bernstrasse 162
3052 Zollikofen
kvbe@srk-bern.ch
031 919 09 09

Wir sind für Sie da

Unterstützung im Alter

Rotkreuz-Fahrdienst – sicher ans Ziel

Sind Sie in der Mobilität eingeschränkt und sollten zu einem Termin? Freiwillige aus Ihrer Region fahren Sie zum Arzt, zur Therapie oder auch zum Coiffeur.

Fahrdienst
Fahrendes Auto

Mobil bleiben – im Alter, bei Krankheit oder Behinderung

Der Fahrdienst kommt für Sie in Frage, wenn Sie nicht in der Lage sind, den ÖV zu benutzen und niemand in Ihrem Umfeld Sie fahren kann.  

Drei Personen und ein Auto

Hilfsbereite Fahrerinnen und Fahrer

Eine freiwillige Rotkreuz-Fahrerin oder ein freiwilliger Fahrer holt Sie mit einem geeigneten Fahrzeug ab. Auf Wunsch hilft Ihnen die freiwillige Person beim Ein- und Aussteigen oder begleitet Sie bis zur Haustür.

Tarife

Mindestens 10km werden verrechnet.

Fahrgäste ab 62 Jahren

CHF 1.20/km

Fahrgäste unter 62 Jahren oder Institutionen

CHF 1.80/km

Vermittlungspauschale pro Auftrag

CHF 2.–

Mögliche Zusatzkosten: Spesen für Parkgebühren oder Verpflegung. Alle Tarife inklusive Mehrwertsteuer. Änderungen vorbehalten.

Finanzierungsmöglichkeiten

Es kann sein, dass Ihre Krankenkasse einen Teil der Fahrtkosten übernimmt, wenn Sie mit dem Rotkreuz-Fahrdienst zum Arzt, zur Therapie oder zur Behandlung im Spital fahren. In der Regel beteiligt sich die Krankenkasse, wenn Sie die Behandlung aus der Grundversicherung oder durch Ergänzungsleistungen vergütet erhalten. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.


 

Schritt 1

Bitten Sie Ihren Arzt, die medizinisch notwendige Fahrt zu begründen. Sie können auch das Formular «Ärztliche Bestätigung» ausfüllen. Lassen Sie das Formular von Ihrem Arzt/Therapeuten unterschreiben.

Schritt 2

Schicken Sie das ausgefüllte Formular – zusammen mit der Rechnung des Rotkreuz-Fahrdienstes – an Ihre Krankenkasse.

Ergänzungsleistungen kommen erst in Frage, nachdem die Leistungen aus der Grund- und Zusatzversicherung ausgeschöpft sind. Die Ausgleichskassen und Ihre AHV-Zweigstellen können Ihnen gerne Auskunft geben. Ein Verzeichnis aller Ausgleichskassen finden Sie unter www.ahv-iv.ch.

Ueli Strauss

Als Freiwilliger habe ich viel Wertschätzung erfahren.

Ueli Strauss
Freiwilliger Rotkreuz-Fahrer aus Langenthal

Zum Herunterladen

Foto von Frau Suraya Andrade, Mitarbeiterin im HR des SRK Kanton Bern
Sie finden nicht, wonach Sie gesucht haben? Rufen Sie an oder schreiben Sie uns.

Sie haben Fragen?

Wir beantworten sie gerne.

Ihr Wohnort*

(Für die Zuordnung der zuständigen Regional-Stelle)